Liebe Interessierte,

im Dezember wurde an unserer Schule die Fremdevaluation durchgeführt. An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne die Ergebnisse mitteilen. Insgesamt wurde uns eine äußerst positive Rückmeldung gegeben. Von insgesamt 45 Merkmalen hat die Grundschule Wolfartsweier 42 Merkmale erfüllt. Darüber haben wir uns alle sehr gefreut. Die befragten Eltern und Schüler bescheinigten unserer Schule ebenfalls eine gute Lernatmosphäre und gaben sehr positive Rückmeldungen.

  • Im Qualitätsbereich 1: Unterricht wurden beispielsweise folgende Dinge erfüllt:
    Der Umgang miteinander ist wertschätzend. Eine Beteiligung der Schüler ist gegeben. Selbstständiges Lernen ist möglich. Zur Rückmeldung an Eltern und Schüler gibt es unterschiedliche Konzepte. Differenzierung findet mit einem eigenen Differenzierungskonzept statt. Es besteht ein lernförderliches, störungsfreies Unterrichtsklima. In allen Lerngruppen gibt es Klassenregeln. Die Kinder üben Methoden zur Selbsteinschätzung ein.
  • Im Qualitätsbereich 2: Professionalität der Lehrkräfte fanden z.B. die kollegiale Zusammenarbeit und das Individualfeedback Erwähnung als erfüllte Indikatoren
  • Im Qualitätsbereich 3: Schulführung und Schulmanagement wurde bemerkt, dass unser Leitbild durch vielfältige Aktivitäten und Maßnahmen im Schulalltag lebendig ist. Zu Projekten und Maßnahmen, die aus dem Leitbild abgeleitet sind, gehören beispielsweise der Schülerrat und die Schulversammlung, der wertschätzende Umgang oder das Lernen von- und miteinander.
  • Im Qualitätsbereich 4: Schul- und Klassenklima wurden unsere Maßnahmen zur Stärkung der schulischen Gemeinschaft untersucht. Hierzu gehören beispielsweise die Schulversammlung oder das soziale Lernen im Rahmen der Jahrgangsmischung, die gemeinsamen Schul- und Klassenregeln, klassenübergreifende Rituale wie etwa Patenschaften der älteren Schülerinnen und Schüler für die neu eingeschulten Kinder. Der Schülerrat wurde als eine geeignete Plattform gesehen, damit die Schülerinnen und Schüler eigene Wünsche und Vorschläge zur Gestaltung des Schullebens einbringen können oder in Entscheidungsprozesse eingebunden werden. Dadurch wird die demokratische Beteiligung am Schulleben gefördert. Darüber hinaus wurde die aktive Teilnahme der Kinder am Schulleben als Lesepaten, Streitschlichter oder Workshop-Leitern an Projekttagen erwähnt.
  • Die nicht erfüllten Merkmale bewegen sich ausnahmslos im administrativen Bereich.
Ergebnisse der Fremdevaluation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.