Als der Krieg in der Ukraine begann, haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir den Menschen in Not helfen können. Da die Stadt Karlsruhe begann, die leerstehende Wohnung im Altbau zu renovieren, dachten wir uns, dass wir mithelfen können die Wohnung für Geflüchtete einzurichten. Gesagt, getan. Innerhalb weniger Stunden nach dem Spendenaufruf war die Liste mit Sachspenden gefüllt. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Vielen Dank dafür! Wir bildeten insgesamt vier Gruppen, die sich für verschiedene Tage freiwillig meldeten. Die Vorbereitungsgruppe sortierte die Spendenangebote und schrieb den Elternbrief mit Infos für die Spendenabgabe. Nachdem die Wohnung gestrichen und der Boden erneuert worden war, konnten wir mit dem Einräumen beginnen. Unter Einsatz aller unserer Kräfte schleppten wir Möbel, Geschirr und die Spenden hinauf in die Wohnung. Eine Gruppe übernahm den Spüldienst, eine andere wischte den Boden. Wir mussten auch ein Regal wieder aufbauen. Beim nächsten Treffen werden wir die Möbel einräumen und die Wohnung schön gestalten.

Für die Ukraine-Gruppe: N.B., L.Z., P.S., R.S.

Ukraine-Aktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.