Am vergangenen Donnerstag wurden wir über das neue Konzept des Kultusministeriums informiert. Dieses sieht nun Wechselunterricht vor solange die Inzidenz unter 200 liegt.
Die Vorgaben für den Wechselunterricht sehen vor, dass keine ganze Klassen sondern Teilgruppen unterrichtet werden. Der Präsenzunterricht wird hauptsächlich in den Fächern Deutsch, Mathe und Sachunterricht stattfinden und von Phasen des Fernlernens ergänzt. In allen Phasen des Schulmorgens soll der Mindestabstand eingehalten werden, die Maskenpflicht besteht weiterhin.
In Präsenz können nur SchülerInnen unterrichtet werden, die einen negativen Selbsttest nachweisen können. Die Testkits werden von der Schule ausgegeben, hierzu sind Sie bereits per Mail informiert worden.
In der Umsetzung der ganzen Vorgaben ist es uns wichtig, pädagogisch gute Lösungen zu finden, auch wenn unser Handlungsspielraum hier sehr begrenzt ist. Uns ist bewusst, vor welche Herausforderungen Sie als Eltern gestellt sind und hoffen, durch frühe Kommunikation und ein vertrauensvolles Miteinander für alle gute Lösungen zu ermöglichen. Neben dem Präsenzunterricht richten wir weiterhin die Notgruppen ein, bitte prüfen Sie hier Ihren Bedarf und melden ihn bis Mittwoch, 21.04. zurück.
Für uns alle wird in den nächsten Wochen durch die Testungen und den nun auch in der Grundschule einzuhaltenden Mindestabstand mehr Sicherheit gewährleistet, aber auch eine veränderte Lernatmosphäre entstehen.

Fragen rund um das Testen
1.) Mein Kind möchte keinen Selbsttest durchführen / ich möchte es nicht
testen lassen?
Dann darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen und bleibt im Fernlernen.
Informieren Sie uns bitte schnellstmöglich.
2.) Ab wann gilt die Testpflicht?
Ab sofort und sie ist nicht abhängig von den Inzidenzwerten.
Kinder die vom Präsenzlernen abgemeldet sind, müssen sich nicht testen
und bekommen auch keine Testkits.
3.) Wie oft müssen wir testen?
Zweimal wöchentlich, immer Montag und Mittwoch /
Donnerstag. Bitte Ihrem Kind jeweils eine
Bescheinigung über die Testung mitgeben.
4.) Wie gehe ich bei einem positiven Testergebnis vor?
Kümmern Sie sich umgehend um einen PCR-Test. Bis zur Vorlage des
negativen PCR-Tests darf Ihr Kind nicht in die Schule kommen und bleibt
im Fernlernen. Bitte auch Geschwisterkinder in diesem Fall zu Hause
behalten.

Wechselunterricht ab 26.04.21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.